Ihr Antifainfo Shop

Jahrgang 1928 - Erinnerungen als eBook Download...
12,00 €
Rabatt
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,00 € / in stock)

Jahrgang 1928 - Erinnerungen:Kinder- und Jugendjahre - vom Fronthelfer zur Antifa-Jugend Heinz Müller

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Unter Staatsfeinden (eBook, ePUB)
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Einzelheiten über die Zwickauer Terrorzelle ans Licht kamen, fragten sich viele, warum die Neonazis nur so lange ungestört operieren konnten. Neonazi-Aussteiger Manuel Bauer weiß warum und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Thüringer Verfassungsschutz. ´´Der Staat hat den Rechtsextremismus unterschätzt, sich immer nur auf die Antifa-Szene konzentriert´´, sagt Bauer. Noch aus seiner aktiven Zeit in der rechten Szene weiß er aus Erfahrung, ´´dass Leute im Verfassungsschutz nicht anders gedacht haben als wir ... Viele Beamte waren wohl zu sehr involviert, deshalb haben sie nicht so gut gearbeitet´´. Auch die zahlreichen V-Männer, die der Staat auf die Szene ansetzt, seien für die Neonazis eher hilfreich als gefährlich, da sie meist die rechte Gesinnung teilen: ´´Die V-Leute kassieren das Geld vom Staat, geben es an die Szene weiter - und melden dem Staat im Gegenzug bewusst falsche Informationen´´, beschreibt Bauer die skandalösen Zustände, die nur die Spitze des Eisbergs bilden. Noch nie hat ein Insider so schonungslos aufgedeckt, wie tief unser Land wirklich im braunen Sumpf steckt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Antifa in London als Buch von Martin Lux
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Antifa in London:Antifa in England. 1., aus dem Englischen ins Wienerische Martin Lux

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Nationalmasochismus
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die gründliche ´´masochistische´´ Durchdringung der Gesellschaft von bürgerlich-konservativer CDU bis linksextremer Antifa ist gleichsam zur zweiten Natur der Deutschen geworden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Barck, Simone: Antifa Geschichte(n) (Buch)
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2003Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Antifa Geschichte(n)Titelzusatz: Eine literarische Spurensuche in der DDR der 1950er und 1960er JahreAutor: Barck, SimoneVerlag: Boehlau-Verlag GmbH // Boehlau KoelnSprache: DeutschSchlagw

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
L’Oréal Paris men expert Men Expert Vita Lift A...
13,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand
(27,90 € / 100 ml)

mildert Falten, antioxidativer Schutz, erfrischende Pflege, französischer Weinreben-Extrakt! !

Anbieter: Rossmann
Stand: 09.07.2019
Zum Angebot
Antifaschistische Aktion
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Heute sind die Doppelfahnen der ´´Antifaschistischen Aktion´´ das am häufigsten genutzte Symbol der linken Szene. Auch unter ´´Antifa´´ kann sich wohl jede/r etwas vorstellen. Antifa gleich schwarzer Block - so falsch verkürzt vermitteln es zumindest die Medien. Indes reicht die Geschichte dieser Bewegung weit zurück, und sie ist auch keineswegs auf Militanz zu reduzieren. Antifaschismus wurde in Deutschland Anfang der 1920er Jahre als polemischer Kampfbegriff durch die KPD eingeführt. Verstanden wurde darunter Antikapitalismus. Erst Anfang der 1930er Jahre rückte der Kampf gegen die Nationalsozialisten mehr und mehr in den Fokus. 1932 führte diese Entwicklung zur Gründung der Antifaschistischen Aktion. In der BRD griffen kommunistische Gruppen in den 1970er Jahren das Emblem wieder auf. Später, von Autonomen übernommen und neu gestaltet, wurde es zum Zeichen der heutigen Antifa. Undogmatisch, radikal und systemkritisch, ist Antifaschismus also von je her viel mehr als nur ein Kampf gegen Nazis. Dieses Buch liefert den ersten umfassenden Überblick über diese Entwicklung der Antifa. Die Betrachtung endet in der Gegenwart und ist somit auch eine Dokumentation der neueren Geschichte. Ein Grundlagenwerk für Aktivistinnen und Aktivisten und all diejenigen, die erfahren wollen, in welcher Tradition Antifaschismus in Deutschland steht und was die aktuellen Schwerpunkte der AntifaBewegung sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Kunst und Kampf
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In den 1980er Jahren wird Kunst und Kampf (KuK) mit der Gestaltung von Plakaten in der antifaschistischen Bewegung bekannt. Das Projekt verfolgt einen kollektiven Ansatz, der jedoch immer auch individuelle Züge trägt. Ideengeschichtlich bezieht sich KuK auf die Renaissance, die den Menschen in den Mittelpunkt rückt und Religion und Hierarchien infrage stellt. Ein wichtiger Bezugspunkt ist dabei der deutsche Bauernkrieg. Wesentlichen Raum nimmt außerdem die Auseinandersetzung mit den sich als avantgardistisch verstehenden Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts ein. Das Buch streift dabei die Geschichte der Jugendzentrumsbewegung, erzählt von den Autonomen und der Antifa, von umgestürzten Denkmälern, spektakulären Demonstrationen, der Herstellung von illegalen Plakaten und Zeitungen und warum die Doppelfahnen der Antifaschistischen Aktion heute von links gegen rechts wehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
´´Deutschland, einig Antifa´´?
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studie erfasst den multidimensionalen Ansatz ´´Antifaschismus´´ analytisch. Ausgehend von dem ´´Antifaschismus´´-Verständnis von Linksextremisten und seinen Selbstlegitimierungsmustern werden die wichtigsten Akteure vorgestellt. Zeitlich geht es um die Entwicklung des ´´Antifaschismus´´ unter wechselnden Rahmenbedingungen seit der deutschen Wiedervereinigung. Der Hauptteil ist der Praxis des linksextremistischen ´´Antifaschismus´´ gewidmet. Er versucht zu beschreiben, mit welchen Mitteln und in welchem - über die ´´repressive Toleranz´´ einer parlamentarischen Demokratie weit hinausgehenden - Ausmaß Linksextremisten Rechtsextremisten bekämpfen, darüber hinaus aber auch die Staatsordnung. Zu dieser Praxis gehört deshalb außerdem, die bundesdeutsche Rechtsordnung, insbesondere das Grundgesetz, für die eigenen Zwecke zu instrumentalisieren, ein ´´antifaschistisches´´ Geschichtsbild zu etablieren und gegen den antitotalitären Konsens zu agitieren. Die abschließende Bilanz ist alarmierend.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
»Antifa heißt Luftangriff!«
21,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Antifaschismus heute ist zunehmend systemfromm und affirmativ - oftmals pure?Ideologie. Mit marxistischer Analyse des Faschismus als terroristische?Form bürgerlicher Herrschaft hat er immer weniger zu tun, meinen die?Herausgeber des Bandes. Sie legen eine Sammlung von Streitschriften vor, die deutlich machen, was Antifaschismus nicht sein darf. Die zentrale These von Susann Witt-Stahl und Michael Sommer lautet: Antifaschismus droht zur Ode an die freie Marktwirtschaft zu verkommen. Er entwickelt sich zum Teil des Problems, nicht mehr der Lösung. Das ist eine ideologische Meisterleistung des Neoliberalismus. Michael Sommer arbeitet zur Marxschen Theorie des Kapitalismus. 2008 hat er gemeinsam mit Dieter Wolf eine Kritik am griechisch-französischen Wirtschaftswissenschaftler und Philosophen Cornelius Castoriadis veröffentlicht. Susann Witt-Stahl ist freie Journalistin und Autorin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind: Ideologiekritik neoliberaler Politik, der modernen Kriege, der Kulturindustrie, gesellschaftlicher Naturverhältnisse sowie reaktionärer Tendenzen in der Linken. Darüber hinaus berichtet sie für Tageszeitungen und Magazine u.a. über internationale Krisen, beispielsweise aus dem Nahen Osten und der Ukraine.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Comments on the Society of the Spectacle , Hörb...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

First published in 1967, Guy Debord’s stinging revolutionary critique of contemporary society, The Society of the Spectacle, has since acquired cult status. Credited by many as being the inspiration for the revolutionary events of May 1968 in France, Debord’s pitiless attack on commodity fetishism and capitalism continues to burn brightly in today’s age of satellite television and the soundbite. In Comments on the Society of the Spectacle, published twenty years later, Debord returns to the themes of his previous analysis and demonstrates how they were all the more relevant in a period where the ´´integrated spectacle” was dominant. Resolutely refusing to be reconciled to the system, Debord trenchantly slices through the obfuscation and tinfoil mystification offered by journalists and pundits to show how aspects of reality as diverse as terrorism and the environment, the Mafia and the media, were caught up in the logic of the spectacular society. Pointing the finger clearly at those who benefit from the logic of domination, Debord’s final triumphant work conveys the revolutionary impulse at the heart of Situationism and later movements such as Occupy, Antifa, and Black Lives Matter. 1. Language: English. Narrator: David Bufton. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/113058/bk_acx0_113058_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Destroy Racism Tasse Banksy Panda Kaffeetasse
6,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Destroy Racism Tasse Banksy Panda Kaffeetasse weiß, aus Keramik, spülmaschinenfest.

Anbieter: Close Up Posters
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht